DUC-Wattenscheid
Jugend

Mitgliederbereich

Bitten loggen Sie sich ein, um die Inhalte zu sehen, die den Vereinsmitgliedern vorbehalten sind.

Ihre Zugangsdaten können Sie als neues Vereinsmitglied beim Pressewart über die Seite Vorstand beantragen.

Jugendvorstand

Jugendwart:

Nico Röken

Nelkenweg 15
4486 Bochum

0163 7012572

Vertreter:

Norbert Grabosch

 

 

Kassenwartin:

Angela Czarnetzki

Graf-Adolf-Str. 31
44867 Wattenscheid

02327/6898859

Jugendvertreter:

Noah Grabosch

Steffen Ruppelt

 

 

Schriftführer:

Amy Thomaßek

 

 

 

Die Bankverbindung der DUC-Wattenscheid Jugendabteilung:
Sparkasse Bochum BLZ 430 500 01 Kontonummer: 953331

Tauchen


Um die Ausbildung der Jugendlichen ab dem vollendeten 6. Lebensjahr zum Tauchen kümmern sich zwei erfahrene Tauchlehrer, ein Jugendleiter und zwei Helfer. Sie garantieren eine fundierte Ausbildung im Umgang Flossen, Maske und Schnorchel und ab dem 12. Lebensjahr mit dem Druckluft-Tauchgerät. Nach dem Ablegen der Schnorchelabzeichen Otter und Robbe werden Jugendlichen methodisch auf die Kindertauchabzeichen in Bronze, Silber und Gold herangeführt. Nach der Vorbereitung im Schwimmbad und dem Ablegen des  Grundtauchscheins kann das bronzenes Tauchsportabzeichen erworben werden. Mit denen, die Bronze erreicht haben, fahren die Tauchlehrer 14-täglich zum Tauchen im Freigewässer.

Wettkampf


Seit über 35 Jahren nehmen Jugendliche am Wettkampfsport teil. Bei Wettkämpfen werden Strecken von 50 m FS (FS = Flossenschwimmen, Stereo oder Mono), 100 m FS, 200m FS, 400m FS, 800m FS, 1500m FS; dazu: Streckentauchen über 50 m und  Streckentauchen mit dem Drucklufttauchgerät über 100m, 400m und 800m. Beim Freigewässerschwimmen werden Strecken zwischen 1000m und 8000m angeboten. Den Jugendlichen, die für den Wettkampfsport trainieren, stehen zwei Übungsleiterinnen und eine Helferin zur Verfügung. Diese bereiten nach dem jeweils neuesten Wissensstand die Kinder und Jugendlichen auf Wettkämpfe vor. Ihnen ist, je nach Leistungsstand, die Möglichkeit gegeben, bis zu dreimal in der Woche zu trainieren. Sie können dann an Mannschaftswettbewerben - zur Förderung der Gruppenzugehörigkeit - an Freigewässermeisterschaften und an den Deutschen Kinder- oder Jugendmeisterschaften teilnehmen. Besonders Leistungsstarke können auch für die Deutschen Meisterschaften nominiert werden. Es gibt auch Europameisterschaften und Weltmeisterschaften.

Da viele Wettkämpfe in den letzten Jahren fast ausschließlich in den neuen Bundesländern stattfinden und Limitzeiten auch bei den Kindermeisterschaften eingeführt wurden, haben wir uns seit 2007 auf Sichtungswettkämpfe und Mannschaftswettkämpfe konzentriert. Wie man aber anhand der BEiträge erkennen kann, sind wir dort gut aufgestellt.

 

40 Jahre Jugend im DUC-Wattenscheid e.V.

Im ersten Jahr der Gründung am 10.9.65 hatten sich zu den acht Gründungsmitgliedern 3 Jugendliche angemeldet. Schon 4 Jahre später waren es 17, so dass eine eigene Gruppe mit eigenem Training und Trainingsreizen für sie gebildet wurde.
Da die Erwachsenen betrieben zu der Zeit in der Hauptsache „Unterwasser Rugby“ auch als Wettkampfsportart. Die Jugendlichen folgen diesem Vorbild und trainierten für diese Sportart. Da es in dieser Sportart kein Wettkampfangebot  gab, wurde das Flossenschwimmen in das Angebot aufgenommen.

Die angebotenen Wettkämpfe zu dieser Zeit waren: Das Freigewässerschwimmen bei den „Hammer-Turn und Festspielen“, NRW-Meisterschaften und die „Deutschen-Jugend-Meisterschaften“. Die Begründung für die Ausbildung der Jugend zum Wettkampfsport ist in  § 5 der „Vereinssatzung“ festgelegt. Dieser besagt, dass angebotene Wettkämpfe wahrzunehmen sind. Durch eine gute und jugendgerechte Vereinsarbeit, welche von Anfang an Hauptanliegen des Vereins ist, stieg die Anzahl der Jugendlichen Mitglieder bis 1988 auf 65 und dies, obwohl im Jahre 1973 die gesamte Jugend in einen anderen Verein ging.

Diese, seit 1972 selbständige Gruppe von jungen Tauchsportinteressierten setzte sich zusammen aus Schwimmanfängern, Tauchern und Flossenschwimmern. Diese Dreiteilung ist bis auf den heutigen Tag Grundlage der Jugendarbeit.


Die sehr individuelle Betreuung und Ausbildung der Jugend in den drei Sparten Schwimmen, Tauchen und Flossenschwimmen  führte dazu, dass die Jugendgruppe des Vereins in diesem 40. Jahr des Bestehens auf 140 rein jugendliche Mitglieder angewachsen ist. Damit ist die Jungend des DUC die größte aller Tauchsportvereine in den westlichen Bundesländern.

Zu diesen Aktivitäten bietet die Jugendgruppe den Tauchern, die sich für das Tauchen im Freigewässer qualifiziert haben  ( Grundtauchschein, Tauchsportabzeichen Bronze und Silber) an, mit den Erwachsenen zu den Tauchseen im Sauerland zu fahren, um dort die herrliche Unterwasserwelt zu erleben und fit zu werden für Tauchgänge während der Ferien  im Meer.

Die Schwimmanfänger können ihre Leistungsfähigkeit in den Stufen der Schwimmabzeichen unter Beweis stellen, angefangen vom Seepferdchen bis hin zum Jugendschwimmabzeichen Bronze, Silber und Gold.

Die Flossenschwimmer nehmen an Wettkämpfen teil. Bevorzugt werden Wettkämpfe mit einer Mannschaftswertung. Wer sich hier qualifiziert, kann an den Deutschen-Kinder- Meisterschaften, Deutschen-Jugend-Meisterschaften, oder sogar Deutsche Meisterschaften teilnehmen. Außerdem können sich die jungen Flossenschwimmer für die Jugendmannschaft des Landes NRW sowie für das Kader die Jugendnationalmannschaft qualifizieren.